Download Wohlfahrtsstaatliche Geschlechterpolitik am Beispiel by Regina Dackweiler PDF

By Regina Dackweiler

Aus Interviews mit männlichen Personalverantwortlichen zu Gleichstellungsinitiativen wird im Buch herausgearbeitet, dass der österreichische Wohlfahrtsstaat mit dafür verantwortlich ist, dass Frauen weiterhin am Arbeitsmarkt benachteiligt werden: Frauen werden zwischen Familie und Beruf gesehen, Männer hingegen als ausschließlich für den Beruf verfügbar.

Show description

Read or Download Wohlfahrtsstaatliche Geschlechterpolitik am Beispiel Österreichs: Arena eines widersprüchlich modernisierten Geschlechter-Diskurses PDF

Similar german_9 books

Wirtschaftsordnung und Wirtschaftspublizistik: Insbesondere Bankenpublizistik

Jede wissenschaftliche Arbeit, die sich mit den Grundordnungen des wirtschaftlichen Lebens befaBt, stoBt friiher oder spiiter an jene Grenze, welche die objektiv-wissenschaftliche Aussage von der subjektiv-wertenden professio trennt, so auch die vorliegende Unter suchung. Wenn diese Grenze an einigen Stellen bewuBt iiberschritten wurde, so glaube ich, daB dadurch eine saubere wissenschaftliche Arbeit keine EinbuBe erfiihrt, sondern daB im Gegenteil ein ver antwortungsbewuBtes und wohlfundiertes Bekenntnis von einem Wissenschaftler erwartet werden kann, solange nur die Grenzen zwischen heiden Bereichen nicht verwischt werden.

Information Gathering and Dissemination: The Contribution of JETRO to Japanese Competitiveness

Eastern brands have won significant marketplace stocks in worldwide pageant within the final many years. regardless of speedy Yen appreciation, indicators of unemployment, and the true property and banking drawback there's no cause to think that the stipulations resulting in Japan's unparalleled speedy development have replaced.

Soziale Kontrolle: Zum Problem der Normkonformität in der Gesellschaft

Die zentralen Fragestellungen des Buches lauten: - Verharmlost der Begriff soziale Kontrolle Vorgänge sozialer Ausschließung? - Wie wird in der Gesellschaft versucht, Nonkonformität herzustellen? - Zum Verhältnis von Gesellschaftstheorie und sozialer Kontrolle

Dokumentenlogistik in der öffentlichen Verwaltung

Die Relevanz der Ressource info wird sowohl in der Privatwirtschaft als auch in öffentlichen Institutionen immer deutlicher. Informationen haben sich zu einem eigenen Produktionsfaktor entwickelt und müssen in shape von papiergebundenen oder digitalen Dokumenten ständig gezielt abrufbereit vorgehalten werden.

Additional info for Wohlfahrtsstaatliche Geschlechterpolitik am Beispiel Österreichs: Arena eines widersprüchlich modernisierten Geschlechter-Diskurses

Sample text

Der Konstruktion von Wirklichkeit. Somit rückt sie die Bedeutung symbolischer Ordnungen für die Vermittlung gesellschaftlicher Weltverhältnisse sowie die Generierung gesellschaftlicher Wissensordnungen in den Fokus der Aufmerksamkeit (vgl. Keller et al. 2(01). Sie faßt Diskurse als institutionalisierte und geregelte Redeweisen, welche die Prozesse kollektiver Wirklichkeitsdeutung und -interpretation prägen. h. in erster Linie sprachlich verfaßte Bedeutungen und Bedeutungsschemata vermittelt werden muß, da Menschen keinen unmittelbaren Zugang zur Welt "an sich" haben.

Zugleich gilt es festzuhalten, daß das deskriptive Konzept "Wohlfahrtsstaat" mit dem im deutschsprachigen gebräuchlicheren des "Sozialstaates" konkurriert. Jenseits der empirischen Fakten einer umfassenden Sozialpolitik auch in der Bundesrepublik Deutschland und in Österreich zielt der hier favorisierte Begriff "Sozialstaat" im Horizont des Subsidiaritätsprinzips und im Rekurs auf eine befürchtete freiheits gefährdende Überbetreuung der Bürger darauf, staatliches Engagement bei der Produktion von Wohlfahrt als begrenzt zu definieren.

Der Analyse wohlfahrtsstaatlicher Policies als institutionalisierter Ort der Wirklichkeitskonstruktionen über die Geschlechter, gilt es daher, die wissenssoziologisch informierte Konzeption der "Wirklichkeitskonstruktion" um eine ideologiekritisch gewendete Diskursanalyse anzureichern. Im Rahmen sozialwissenschaftlicher Diskursanalyse kommt der Identifizierung von Diskursen organisierenden Kern- und Schlüsselaussagen eine zentrale Bedeutung zu. Denn sozialwissenschaftliche Diskursanalyse geht davon aus, daß Diskurse als ein Ensemble von Ideen, Konzepten und Kategorien nicht willkürlich, ungeordnet und in ihrer Relevanzstruktur frei flottierend nebeneinander existieren, also Bedeutungen in Diskursen nicht lose und unzusammenhängende Zeichenpartikel bilden.

Download PDF sample

Rated 4.32 of 5 – based on 16 votes