Download Neues Entgeltsystem in der Psychiatrie und Psychosomatik: by Bernd Heesen (auth.), Frank Studenski, René Berton, Mario C. PDF

By Bernd Heesen (auth.), Frank Studenski, René Berton, Mario C. Birr (eds.)

Mit der Verabschiedung des § 17d des Krankenhausentgeltgesetzes zur "Einführung eines pauschalierenden Entgeltsystems für psychiatrische und psychosomatische Einrichtungen" im Jahre 2009 wurde ein Systemwechsel der Vergütungsform und der Fallabbildung der psychiatrischen und psychosomatischen stationären Versorgung in Gang gesetzt. Die Autoren - allesamt erfahrede Managementmitarbeiter aus dem Gesundheitswesen - schildern ihre Erfahrungen bei der Entwicklung und Umsetzung der neuen Anforderungen an die Kliniken in der Einführungsphase. Das Ziel der Kosten- und Leistungstransparenz geht einher mit einem hohen Dokumentationsaufwand, der eine Reorganisation des Behandlungsmanagements und des Therapiealltags seitens der Leistungserbringer und der ökonomischen wie der personellen Führung mit sich bringt. Das neue Vergütungssystem für den Bereich der Psychiatrie und Psychosomatik soll ab 2013 non-compulsory und ab 2014 für alle Einrichtungen nach § 17d gelten. Zur Zielgruppe dieses Buches gehören die Entscheidungs- sowie die ausführenden Ebenen der betroffenen Gesundheitsunternehmen.

Show description

Read or Download Neues Entgeltsystem in der Psychiatrie und Psychosomatik: Daten, Analysen und Ausblicke PDF

Best german_9 books

Wirtschaftsordnung und Wirtschaftspublizistik: Insbesondere Bankenpublizistik

Jede wissenschaftliche Arbeit, die sich mit den Grundordnungen des wirtschaftlichen Lebens befaBt, stoBt friiher oder spiiter an jene Grenze, welche die objektiv-wissenschaftliche Aussage von der subjektiv-wertenden professio trennt, so auch die vorliegende Unter suchung. Wenn diese Grenze an einigen Stellen bewuBt iiberschritten wurde, so glaube ich, daB dadurch eine saubere wissenschaftliche Arbeit keine EinbuBe erfiihrt, sondern daB im Gegenteil ein ver antwortungsbewuBtes und wohlfundiertes Bekenntnis von einem Wissenschaftler erwartet werden kann, solange nur die Grenzen zwischen heiden Bereichen nicht verwischt werden.

Information Gathering and Dissemination: The Contribution of JETRO to Japanese Competitiveness

Jap brands have won substantial industry stocks in international festival within the final many years. regardless of quick Yen appreciation, indicators of unemployment, and the true property and banking obstacle there is not any cause to think that the stipulations resulting in Japan's remarkable swift development have replaced.

Soziale Kontrolle: Zum Problem der Normkonformität in der Gesellschaft

Die zentralen Fragestellungen des Buches lauten: - Verharmlost der Begriff soziale Kontrolle Vorgänge sozialer Ausschließung? - Wie wird in der Gesellschaft versucht, Nonkonformität herzustellen? - Zum Verhältnis von Gesellschaftstheorie und sozialer Kontrolle

Dokumentenlogistik in der öffentlichen Verwaltung

Die Relevanz der Ressource info wird sowohl in der Privatwirtschaft als auch in öffentlichen Institutionen immer deutlicher. Informationen haben sich zu einem eigenen Produktionsfaktor entwickelt und müssen in shape von papiergebundenen oder digitalen Dokumenten ständig gezielt abrufbereit vorgehalten werden.

Extra info for Neues Entgeltsystem in der Psychiatrie und Psychosomatik: Daten, Analysen und Ausblicke

Example text

Html (1992). 2012 30 W. Münster und F. 2011. http://www. info/ (2012). 2004. http://www. norm_ID=0530100 (2004). , et al: Psychiatrie Barometer Umfrage 2011. dki. pdf (2011). 2012 Krankenhausgesellschaft Rheinland-Pfalz (KGRP) e. Aufl. 2012): Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Rechte von Patientinnen und Patienten (Patientenrechtegesetz). pdf (2011). 2012 Virtuelles Datenschutzbüro: Datenschutzgesetze der Länder. de/recht/ gesetze/ (2012). ) und Anpassungen in den Klassifikationen OPS und ICD im Jahre 2009 hat sich für die ärztlichen und therapeutischen Mitarbeiter in der voll- und teilstationären, psychiatrischen und psychosomatischen Versorgung eine gravierende Veränderung der Kodierinhalte und -pflichten ergeben.

Die internen Anforderungen werden vom Behandlungsteam gestellt. Es will und muss strukturiert, präzise und an den Behandlungszielen orientiert, über den Verlauf, die Evaluation und relevante Besonderheiten informiert und beteiligt werden bzw. die erforderlichen Informationen müssen der Dokumentation zu entnehmen sein. Dies ist mit möglichst geringem Aufwand zu leisten. Worthülsen, Redundanzen und umgangssprachliche Beschreibungen sind nicht angemessen, sie erhöhen den Zeitaufwand und erschweren den Überblick.

In einem zweiten Schritt können Schwellenwerte als Soll-Zahlen definiert werden bzw. ein Vergleich mit Benchmark-Daten erfolgen. 11 Deutsches Krankenhausinstitut, K. Blum et al (2011. S. 94) 24 W. Münster und F. 8 Dokumentationskonzept Ein Dokumentationskonzept ist nicht nur ein sinnvolles und nützliches Vorgabedokument, sondern die Voraussetzung, eine State-of-the-Art Dokumentation12 gut im klinischen Alltag zu verankern. Zu den Regelungen zählen: • • • • • • • • • • • • • • Definition der Geltungsbereiche Dokumentationspflichten und Rechtsgrundlagen Umfang und Ausführungsbestimmungen Verantwortlichkeiten Regelungen zu Verlegungen und Entlassungen Ärztliche, pflegerische, therapeutische und administrative Unterschiede und Besonderheiten Rollenkonzept für elektronische Arbeitshilfen Ordnungssystem Patientenakte Transparenz der patientenbezogenen Dokumentation Gemeinsamer Behandlungsverlauf Gemeinsame Behandlungsplanung Vermeidung von Redundanzen Nutzung elektronischer Dokumentation Systematische Überprüfung In jedem Psychiatrischen Krankenhaus, jeder Tagesklinik und in Psychosomatischen Kliniken oder Abteilungen sollten die allgemein gültigen Dokumentationsgrundregeln und spezifische Regelungen in einem Dokumentationskonzept festgelegt werden.

Download PDF sample

Rated 4.73 of 5 – based on 13 votes