Download Multiaxiale Schmerzklassifikation: Psychosoziale Dimension - by Regine Klinger, Monika Hasenbring, Michael Pfingsten PDF

By Regine Klinger, Monika Hasenbring, Michael Pfingsten

Dieses Buch gibt Psychologen und Ärzten ein diagnostisches tool an die Hand, Schmerzen im Sinne einer multimodalen Schmerzdiagnostik und –therapie systematisch zu dokumentieren. MASK-P ermöglicht einen einfachen Einstieg in die bio-psychosoziale Krankheitsperspektive bei chronischen Schmerzstörungen: systematisch, umfassend und klinisch-anwendungsbezogen.

Mit MASK-P können sowohl co-morbide Störungen (wie Depressionen oder Angsstörungen) als auch Schmerzen verhaltensnah und mit konkreten Ansatzpunkten für die schmerzpsychologische und schmerzmedizinische Behandlung erfasst werden.

MASK-P wurde von der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. und der Deutschen Gesellschaft für psychologische Schmerztherapie und –forschung (DGPSF) entwickelt und ist Bestandteil des Lernzielkatalogs in der Weiterbildung zum Schmerztherapeuten. Damit stellt es für Psychologen und Ärzte ein intestine strukturiertes Nachschlagewerk für den klinischen Alltag dar und ist in der Weiterbildung zum Schmerztherapeuten unerlässlich.

Show description

Read Online or Download Multiaxiale Schmerzklassifikation: Psychosoziale Dimension - MASK-P PDF

Similar german_16 books

Öffentliches Baurecht praxisnah: Basiswissen mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch vermittelt anschaulich die Grundzüge des Öffentlichen Baurechts mit dem Fokus auf Problemstellungen, die dem Planer bei der Planung von Bauvorhaben begegnen und die er erkennen und lösen muss. Architekten und Ingenieure müssen mit dem Baurecht vertraut sein, um bei der Planung und Durchführung von Bauvorhaben die baurechtlichen Zusammenhänge zu kennen und bei auftretenden rechtlichen Problemen die richtigen Lösungsschritte daraus abzuleiten.

Die Normierung der gesellschaftlichen Verantwortung von Organisationen: ISO 26000 und ONR 192500

Dieser Sammelband stellt die ISO 26000 als overseas führenden Leitfaden sowie die ONR 192500 als die im deutschsprachigen Raum einflussreichste und zertifizierbare Norm im Bereich gesellschaftliche Verantwortung von Organisationen aus verschiedenen Perspektiven vor. Der Fokus der Beiträge liegt auf der ONR 192500.

Die Wirkungen von Handelsliberalisierungen: Ein Vergleich zwischen dem Melitz-Ansatz und der endogenen Wachstumstheorie

Matthias Mertens diskutiert Vor- und Nachteile des Melitz- und des endogenen Wachstumsansatzes hinsichtlich der examine von (Wohlfahrts-)Effekten einer Handelsliberalisierung und zeigt, dass beide Ansätze eine Daseins-Berechtigung besitzen, da sie verschiedene Handelsliberalisierungsaspekte in den Fokus setzen.

Export und Organisationsstruktur deutscher Unternehmen: Eine empirische Analyse auf Basis kontingenztheoretischer Überlegungen

Markus J. Faber untersucht die strukturelle Koordination der bedeutsamen Exportaktivitäten in Unternehmen unter Zuhilfenahme kontingenztheoretischer Überlegungen. Die dargestellten Beispiele liefern die Grundlage zum Verständnis und ermöglichen es, die Notwendigkeit der Entsprechung der Exporte in der Organisationsstruktur zu erkennen, nachzuvollziehen und einzuschätzen.

Extra resources for Multiaxiale Schmerzklassifikation: Psychosoziale Dimension - MASK-P

Sample text

Bei anderen Gesprächsinhalten kehrt er perseverierend zum Schmerz zurück. Die Schmerzbeschreibung erfolgt übergenau und weitschweifend im Gespräch, in eigenen Aufzeichnungen oder auch in den Testverfahren zur qualitativen Schmerzbeschreibung durch die Auswahl sehr vieler Adjektive.  B. in einem Schmerztagebuch über mehrere Tage) wird ohne erkennbare Varianz ein gleichbleibend hoher Wert angegeben.  B. Ohlund et al. 1996). Hamburger Schmerz-Adjektiv-Liste (HSAL; Hoppe 1991). Schmerzempfindungsskala (SES; Geissner 1996).

B. „Ein Indianer kennt keinen Schmerz“ lässt er sich durch die Schmerzen in seinem privaten und beruflichen Alltag nicht beeinträchtigen. Er hält jeden Termin und jede Verabredung ein und schränkt seine Leistungsfähigkeit nicht ein. Er ist um keinen Preis bereit oder sieht sich nicht in der Lage, einmal früher von der Arbeit nach Hause zu gehen, sich krankschreiben zu lassen oder Unternehmungen abzusagen, zu denen er sich eigentlich nicht in der Lage fühlt. Er realisiert keine Pausen bzw. Phasen der Entspannung in seinen Tätigkeiten.

1). --- zz 22 – Ärgerlich-gereizte Stimmung Im Vordergrund dieser Auffälligkeit steht eine häufig auftretende ärgerlich-gereizte Stimmung im Zusammenhang mit den Schmerzen.  B.  B. ärgerlich-wütender, zorniger, angespannter Gesichtsausdruck bzw.  B. vorwurfsvolle Äußerungen/Formulierungen, Schimpfworte, herablassende Bemerkungen).  B. bei besonders starken Schmerzen schnell gereizt, „fährt leicht aus der Haut“, oder er ist schon bei geringstem Anlass verärgert. >> Häufig ist die emotionale Auffälligkeit Folge schmerzbedingter verminderter Leistungs- fähigkeit.

Download PDF sample

Rated 4.53 of 5 – based on 13 votes