Download Der Experimentator: Immunologie by Werner Luttmann, Kai Bratke, Michael Küpper, Daniel Myrtek PDF

By Werner Luttmann, Kai Bratke, Michael Küpper, Daniel Myrtek

Lieber EXPERIMENTATOR,

seit der Erstauflage im Jahr 2004 ist nun die four. Auflage des Immuno-EXPERIMENTATORS erschienen. Das Werk präsentiert die methodische Vielfalt der Immunologie, indem es die gängigen Methoden auf einfache Weise erklärt und auf Vor- und Nachteile sowie auf kritische Punkte eingeht.

Auf eine Einführung über Antikörper, deren Funktion und Quelle in vivo sowie über deren Anwendung als immunologisches device folgen u.a. Methoden wie die Durchflusscytometrie, Immuno-Blot, ELISA und ähnliche Immunoassays bis hin zu Zellseparationstechniken und in-situ-Immunlokalisation. Als zusätzliches Schmankerl wird dem Leser die Möglichkeit geboten, Einblicke in die Untiefen der Biostatistik zu nehmen.

Der EXPERIMENTATOR-Immunologie richtet sich an Technische Assistenten, Laboranten, Diplomanden und Doktoranden und natürlich an alle, die an der Immunologie interessiert sind. Informative Abbildungen, Hintergrundinformationen, ein Glossar sowie Tabellen mit allen Cytokinen/Chemokinen und der aktuellen CD-Nomenklatur runden das Werk ab und machen es zu einem nützlichen Begleiter im Laboralltag.

In der four. Auflage erwartet den EXPERIMENTATOR u.a. Neues aus der Hochdurchsatztechnologie (Antikörper- und Tissue-Microarray) sowie ein Überblick über den therapeutischen Einsatz von Immunzellen. Ein besonderer Fokus wird hier auf Dendritische Zellen gelegt. Selbstverständlich haben die Autoren auch die CD-Nomenklatur sowie die Cytokin- und Chemokintabelle auf den aktuellen Stand gebracht.

Show description

Read Online or Download Der Experimentator: Immunologie PDF

Best infectious diseases books

The Papillomaviruses

This quantity bargains a whole description of the present country of biology in regards to the papillomavirus. It evaluates the carcinogenic hazard to people posed by way of an infection with human papillomaviruses (HPVs). to this point, greater than 70 HPV forms were pointed out, of which over 15 were pronounced in cervical melanoma biopsies.

Molecular Virology

The booklet offers a entire evaluate at the wisdom of virus an infection proper for people and animals. for every virus family members the molecular info of the virus particle and the viral replication cycle are defined. with regards to virus forms with relevance for human and/or animal future health the knowledge on molecular biology, genetics and virus-cell interplay are mixed with these relating, pathogenesis, epidemiology, clinics, prevention and remedy.

Mucosal Immunology

Mucosal Immunology, now in its fourth variation, is the one complete reference overlaying the fundamental technological know-how and medical manifestations of mucosal immunology. such a lot infectious brokers input the physique in the course of the a variety of mucous membranes, and lots of universal infections happen in or on mucous membranes, making this topic a space of singular value within the box of immunology.

Handbook of Meningococcal Disease Management

This concise pocketbook will offer readers with an summary and heritage of meningococcal illness, remedies and rising cures, and strategies of prevention. The publication used to be initially commissioned because of contemporary advancements in vaccinations to avoid meningococcal illness. This booklet reports the ailment development and linked hazard elements; its pathogenesis and prognosis; tools of therapy and prevention, either present and rising; and the longer term instructions of meningococcal sickness administration.

Additional resources for Der Experimentator: Immunologie

Sample text

Eine häufig angewandte Methode sieht zwei Präzipitationsschritte mit PEG vor. Im ersten Schritt werden die Lipide mit 3,5 % PEG ausgefällt. Alternativ kann die Extraktion der Lipide mit Chloroform erfolgen, indem 1 Vol. Chloroform zu 1 Vol. Eigelb gegeben wird. Nach Entfernung der Lipide können die IgY-Moleküle mit 12 % PEG präzipitiert werden. Alternativ kann man in diesem Schritt Dextransulfat bzw. Ammoniumsulfat verwenden. Eine weitere Möglichkeit, die Lipide zu präzipitieren, bietet die Zugabe von 9/10 Vol.

250 µl Proteinlösung [1,2 mg/ml] werden in 250 µl Adjuvans (FIA) mittels mehrfachen Aufund Abziehens durch eine sterile Einmalkanüle (∅ 0,9 mm) emulgiert. Bereitet die Emulgierung Probleme, kann zusätzlich mittels Ultraschall nachgeholfen werden. c. injiziert. 1 55 je nach Anwendung: 55 Erkennung des Antigens, auch wenn es modifiziert oder maskiert vorliegt. 55 Unterscheidungsfähigkeit von nativen und modifizierten Antigenen.  B. durch hohe Eigenstabilität. 5 Monoklonale Antikörper zz Booster-Immunisierungen: In Abhängigkeit von den sich entwickelnden Antikörpertitern in den Tieren wird die Prozedur in modifizierter Form nach ca.

Eine Antikörperbibliothek kann aus einem natürlichen Spender gewonnen werden, z. B. durch Isolation von B-Zellen, oder synthetisch hergestellt werden, z. B. durch Einführung von zufälligen Oligonucleotidsequenzen in den codierenden Bereichen der hypervariablen Regionen des Antikörpers.  a. darin begründet, 22 1 Kapitel 1 • Antikörper dass die Proteinsynthese in Bakterien erfolgen kann. Und diese sind bekanntlich recht praktikabel und preisgünstig in ihrer Kultivierung. Die häufigsten rekombinanten Antikörper sind die so genannten »single chain«-Antikörper, die nur noch aus einem Fv-Fragment bestehen.

Download PDF sample

Rated 4.53 of 5 – based on 9 votes