Download Kundenbeziehungsfähigkeit: Konzeptionalisierung und by Sebastian Lütje, Bernd W. Wirtz PDF

By Sebastian Lütje, Bernd W. Wirtz

Langfristig angelegte und stabile Kundenbeziehungen zählen zu den Schlüsselressourcen erfolgreicher Unternehmen. Der Erfolg im Kundenbeziehungsmanagement weist jedoch von Unternehmen zu Unternehmen erhebliche Unterschiede auf, so dass sich die Frage nach den Ursachen stellt. Die organisationale Kundenbeziehungsfähigkeit stellt eine Möglichkeit dar, Unterschiede hinsichtlich des Kundenbeziehungserfolgs zu erklären.

Vor dem Hintergrund des Dynamic services View nimmt Sebastian Lütje eine theoriegeleitete Konzeptionalisierung der Kundenbeziehungsfähigkeit vor und untersucht deren Erfolgswirksamkeit. Der try out des Modells erfolgt mittels Strukturgleichungsmodellen basierend auf den Daten, die bei insgesamt 224 Unternehmen der Finanzdienstleistungsbranche erhoben wurden. Die Ergebnisse der empirischen Überprüfung weisen auf eine valide Messung der Kundenbeziehungsfähigkeit mittels der drei postulierten Dimensionen relationales Lernen, Kundenportfoliokoordination und Kundenadaptivität hin. Darüber hinaus weist der Autor die optimistic Wirkung der Kundenbeziehungsfähigkeit auf die Beziehungsqualität nach.

Show description

» Read more

Download Härten und Vergüten: Erster Teil: Stahl und sein Verhalten by Eugen Simon PDF

By Eugen Simon

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

» Read more

Download Service ist sexy!: So machen Sie die Leistungen Ihres by Johann Beck PDF

By Johann Beck

Carrier ist auf dem Vormarsch! Für viele Unternehmen, allen voran die KMU, ist der strategische Aufbau eines individuellen exzellenten carrier die einzige Möglichkeit, sich vom Wettbewerb zu differenzieren. Dieses Buch vermittelt dazu konkretes information mit zahlreichen Praxisbeispielen und Fallstudien. Die Autoren gehen auf die wichtigsten Prinzipien einer erfolgreichen Servicestrategie ein und zeigen Schritt für Schritt, wie der Aufbau einer Service-Marke gelingt.

Show description

» Read more

Download Der Qualitätswettbewerb im marktwirtschaftlichen System by Friedrich Karl Flick PDF

By Friedrich Karl Flick

Auf Grund verschiedener Anregungen hat es der Verfasser fur ge­ geben gehalten, die als Dissertation der Universitiit zu Koln vor­ gelegte Arbeit uber den Qualitiitswettbewerb im marktwirtschaft­ lichen method zu ver6ffentlichen. Es wiire. wunschenswert, wenn Inhalt und Thema der vorliegenden Arbeit dazu AnlaB giiben, das challenge der Qualitiit eingehender zu behandeln und die schwierigen Zusammenhiinge des Qualitiitswettbewerbs weitgehender zu erfor­ schen. Viel Muhe soUte dabei fUr das Messen von Priiferenzen auf­ gewandt werden, urn schlieBlich zu einem numerischen Begriff des Nutzens zu gelangen, in dem auch der Preis ein und nur ein Datum ist. Damit ist gesagt, daB der Wettbewerb mehr als bisher unter den Bedingungen der Heterogenitiit und des Austausch- oder Entwick­ lungsprozesses erkliirt werden sonte, mit denen jedes Unternehmen in seinen tiiglichen Entscheidungen zu rechnen hat. Der Verfasser schuldet Herrn Prof. Dr. Dr. h. c. Erich Gutenberg fUr die Anregung zur Behandlung des Themas und fUr die Unterstiitzung der Arbeit groBen Dank. Er ist ihm insbesondere fUr die Anleitung zur wirklichkeitsnahen Betrachtung sehr verbunden, wodurch die Erkliirungen zwar komplizierter, zugleich aber auch fUr praktische MaBnahmen brauchbarer werden. Ferner mochte der Verfasser Herrn Professor Dr. Heinrich Rittershausen fUr die freundliche Unterstiitzung und dem Verlag Dr. Th. Gabler fUr die Veroffent­ lichung dank en. F. ok. Flick Dusseldorf, Miirz 1966 INHALTSVERZEICHNIS Seite Ab8chniU I Das challenge 7 Erster Teil DIE QUALITAT Ab8chnitt II Objekte der Qualitat . . . thirteen 1. Die Sachform (Substanz) thirteen 2. Die Raumform (Gerat) . 15 three. Die Zeitform (Verfahren) sixteen Ab8chnitt III Elemente der Qualitat . .

Show description

» Read more

Download Die Energie Der Marke: Ein konsequentes und pragmatisches by Detlef Schmidt PDF

By Detlef Schmidt

„Ein lesenswertes Buch, das aus der Praxis für die Praxis reichhaltige Erfahrungen für eine erfolgreiche Markenführung vermittelt.“
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Heribert Meffert, Emeritierter Direktor und Gründer des Instituts für advertising and marketing am advertising and marketing Centrum Münster (MCM) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Eine umfangreiche Betrachtung der Herausforderungen des modernen Marketings. Den Autoren Detlef Schmidt und Peter Vest ist ein ganzheitlicher Ansatz gelungen, der deutlich über die bisherigen Standardwerke hinausgeht. Sehr lesenswert!“
Prof. Dr. Lothar Späth, ehemaliger Ministerpräsident von Baden Württemberg und Honorarprofessor der Universität Jena

„Dieses Werk gewinnt durch die Beispiele aus der Praxis einen hohen Nutzwert.“
Prof. Jean-Remy von Matt, Vorstand und Gesellschafter der Jung von Matt AG

„Das Thema ‚Marke‘ hat in den letzten Jahren wie kaum ein anderes in der Unternehmensführung enorm an Aufmerksamkeit gewonnen. ‚Die Energie der Marke‘ zeigt die Konzepte dahinter umfassend und anschaulich. Ein lesenswertes Werk für alle, die eine oder mehrere Marken zu managen haben.“
Prof. Dr. Martin Winterkorn, Vorsitzender des Vorstands der Volkswagen AG

„Schmidt und Vest zeigen den Prozess der Markenführung am konkreten Fall und untermauern ihr Vorgehen anhand einer Vielzahl von Beispielen. Es ist ein Buch von Praktikern für Praktiker, das die strategische Bedeutung der Markenführung von der Konzeption über die Umsetzung bis zur Kontrolle ins rechte Licht rückt.“
Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch, Direktor des Instituts für Marken- und Kommunikationsforschung, Justus-Liebig-Universität Gießen,
Gründer und Beiratsvorsitzender von ESCH. the emblem specialists, Saarlouis

Show description

» Read more

Download Verlustquellen in der Industrie by Prof. Dr. F. Henzel (auth.) PDF

By Prof. Dr. F. Henzel (auth.)

Die Lage auf den Weltmärkten stellt unsere durch Kriegs- und Nachkriegs­ schäden schwer betroffene Industrie heute vor schwierige Aufgaben. Die Ent­ stehung neuer Industrien im Ausland und die starke Entwicklung derjenigen, die schon vorher bestanden, haben in vielen Fällen zu einer wesentlichen Ver­ schärfung der Konkurrenzlage und im Zusammenhang damit zu unzulänglichen Preisen geführt. Preise hängen aber stets mit Kosten zusammen. Sie bauen auf diesen auf oder werden doch von ihnen beeinflußt, bzw. finden von der Kosten­ seite aus ihre Beurteilung. Und so handelt es sich letzten Endes nicht mehr um eine Konkurrenz der Preise, sondern um eine solche der Kosten und der Wirt­ scha~tlichkeit. Wenn es gelänge, auf die Kosten maßgeblich einzuwirken, wären in der Frage der Wettbewerbsfähigkeit die Schwierigkeiten wesentlich geringer. Damit entsteht nunmehr das challenge, Wege und Möglichkeiten zu einer Senkung der Kosten und damit einer Steigerung der Leistung zu finden. Das bedeutet aber, daß guy zunächst einmal aufmerksam werden muß und zu der Erkenntnis kommt, daß die Kosten zu hoch sind und wo, bei welchen Leistungen und an welchen Stellen, und um welche Kosten es sich dabei im einzelnen handelt. Dieses Wissen um die tatsächlichen Gegebenheiten, die Fehler- und Verlustquellen, ist aber nur möglich auf Grund eingehender betriebsvergleichender Untersuchungen am praktischen Objekt und eines sich dann anschließenden Erfahrungs­ austausches. Wege und Möglichkeiten dafür aufzuzeigen, ist der Zweck der vorliegenden Arbeit. Sie ist das Ergebnis langjähriger praktischer Erfahrung auf dem Gebiete des Betriebsvergleiches.

Show description

» Read more

Download Von der handwerklichen Lohgerberei zur Lederfabrik des 19. by Klaus Schlottau PDF

By Klaus Schlottau

Obgleich das ledererzeugende und lederverarbeitende Gewerbe am Ende des 19. Jahrhunderts die drittgrosste Industriebranche conflict, die zudem die hoch sten Wachstumsraten und Exportquoten aufwies, wandte sich die Industriali sierungsforschung diesem Thema kaum zu. guy conflict der Meinung, dass erst mineralische Gerbverfahren und Arbeitsmaschinen, die am Ende des 19. Jahr hunderts patentiert worden waren, die Industrialisierung bewirkt hatten. Ubersehen wurde jedoch, dass die uberwiegende Masse aller Leder mit ei nem vegetabilischen Gerbverfahren hergestellt wurde, das am Ende des 18. Jahrhunderts entwickelt worden warfare und gemeinsam mit der Innovation von Arbeitsmaschinen zu einer ersten Industrialisierung gefuhrt hatte. Aus guy gel an nachwachsenden Rohstoffen brach diese erste Industrialisierungphase jedoch nach den Napoleonischen Kriegen zusammen, so dass die Verfahren und Maschinen am Ende des 19. Jahrhunderts wieder entwickelt und paten tiert wurden. Der vorliegenden Arbeit liegt die leicht uberarbeitete Fassung meiner Dis sertationsschrift mit dem Titel, Die Evolution der Lohgerberei zur Lederfa brik des fruhen 19. Jahrhunderts. Ein Beitrag zum Verhaltnis von nachwach senden Rohstoffen und Industrialisierung" zugrunde. Sie wurde im Dezem ber 1992 vom Fachbereich "Philosophie und Sozialwissenschaften" der Uni versitat Hamburg anerkannt. Den Herausgebern der "Sozialwissenschaft lichen Studien" mochte ich auf diesem Wege fur die Aufnahme in die Reihe danken. Die Arbeit wurde angeregt durch meine Arbeit als Projektleiter eines In dustriemuseums und konnte nur in der knappen Freizeit ausgefuhrt wer

Show description

» Read more

1 2 3 4 17