Download Wohlfahrtsstaatliche Geschlechterpolitik am Beispiel by Regina Dackweiler PDF

By Regina Dackweiler

Aus Interviews mit männlichen Personalverantwortlichen zu Gleichstellungsinitiativen wird im Buch herausgearbeitet, dass der österreichische Wohlfahrtsstaat mit dafür verantwortlich ist, dass Frauen weiterhin am Arbeitsmarkt benachteiligt werden: Frauen werden zwischen Familie und Beruf gesehen, Männer hingegen als ausschließlich für den Beruf verfügbar.

Show description

» Read more

Download Zusammenarbeit in innovativen Multi-Team-Projekten by Katharina Wurst PDF

By Katharina Wurst

Bei der Durchführung innovativer Großprojekte werden oftmals mehrere groups eingesetzt, die gleichzeitig an verschiedenen Teilaufgaben arbeiten. Solche Multi-Team-Projekte, die durch starke Interdependenzen, Zeitrestriktionen und vor allem eine hohe Komplexität gekennzeichnet sind, stellen eine große Herausforderung dar, und die Qualität der Interaktion aller Projektbeteiligten ist ein ausschlaggebender Faktor für den Projekterfolg.

Katharina Wurst entwickelt ein theoretisch fundiertes Modell der Zusammenarbeit in innovativen Multi-Team-Projekten. Im Zentrum steht der confident Einfluss der teaminternen und teamübergreifenden Kooperation auf den Arbeitserfolg. In einer umfangreichen Längsschnittstudie in der Automobilindustrie überprüft die Autorin die gewonnen Erkenntnisse empirisch und entwickelt auf dieser foundation konkrete Handlungsempfehlungen für die Gestaltung von Multi-Team-Projekten.

Show description

» Read more

Download Neues Entgeltsystem in der Psychiatrie und Psychosomatik: by Bernd Heesen (auth.), Frank Studenski, René Berton, Mario C. PDF

By Bernd Heesen (auth.), Frank Studenski, René Berton, Mario C. Birr (eds.)

Mit der Verabschiedung des § 17d des Krankenhausentgeltgesetzes zur "Einführung eines pauschalierenden Entgeltsystems für psychiatrische und psychosomatische Einrichtungen" im Jahre 2009 wurde ein Systemwechsel der Vergütungsform und der Fallabbildung der psychiatrischen und psychosomatischen stationären Versorgung in Gang gesetzt. Die Autoren - allesamt erfahrede Managementmitarbeiter aus dem Gesundheitswesen - schildern ihre Erfahrungen bei der Entwicklung und Umsetzung der neuen Anforderungen an die Kliniken in der Einführungsphase. Das Ziel der Kosten- und Leistungstransparenz geht einher mit einem hohen Dokumentationsaufwand, der eine Reorganisation des Behandlungsmanagements und des Therapiealltags seitens der Leistungserbringer und der ökonomischen wie der personellen Führung mit sich bringt. Das neue Vergütungssystem für den Bereich der Psychiatrie und Psychosomatik soll ab 2013 non-compulsory und ab 2014 für alle Einrichtungen nach § 17d gelten. Zur Zielgruppe dieses Buches gehören die Entscheidungs- sowie die ausführenden Ebenen der betroffenen Gesundheitsunternehmen.

Show description

» Read more

Download Chirale Oxazolidin-2-on-Auxiliare auf Kohlenhydratbasis für by Eike Harlos (auth.) PDF

By Eike Harlos (auth.)

Die bedrohlich wachsende Zahl multiresistenter Krankheitserreger stellt die Antiinfektiva-Forschung vor anspruchsvolle Aufgaben und verstärkt die Suche nach effizienten Synthesemethoden für neuartige sowie etablierte Pharmakophore. ß-Lactame repräsentieren aufgrund ihres großen pharmakologischen (insbesondere antibakteriellen) aber auch synthetischen Potentials eine außerordentlich wertvolle Stoffklasse. Eike Harlos stellt ein neues Verfahren zur Synthese optisch reiner ß-Lactam-Derivate vor, das chirale Auxiliare auf Kohlenhydratbasis für die Stereokontrolle nutzt. Dabei greift er gezielt auf die Monosaccharide D-Glucose und D-Xylose zurück, die als nachwachsende Rohstoffe sehr kostengünstig verfügbar sind. Neben stereokontrollierten Synthesen vielfältiger mono-, bi- und tricyclischer
ß-Lactam-Derivate unter Anwendung der Keten-Imin-Cycloaddition beschreibt der Autor auch Methoden zur selektiven Öffnung des Heterocyclus, die einen direkten Zugang zu Aminosäuren und (Glyco-)Peptiden ermöglichen.

Show description

» Read more

Download Vielfalt durch gute Ordnung im Anfangsunterricht by Annedore Prengel PDF

By Annedore Prengel

Zahlreiche Einzelschulen, aber auch ganze Bundesländer, haben damit begonnen, einen Schulanfang ohne Auslese zu realisieren. Vielfalt im Anfangsunterricht wird möglich durch die Gestaltung von guten Ordnungen. Das Buch bietet eine grundlegende Einführung und informiert umfassend über pädagogisch-praktische Konzepte. Der Anfangsunterricht befindet sich gegenwärtig in einem Prozeß tiefgreifender Veränderungen: leading edge Grundschulpädagogik, veränderte Kindheit und demographische Entwicklungen führen dazu, daß das erste Schuljahr nicht mehr homogene Jahrgangsklasse ist, sondern zur heterogenen Lerngruppe wird. Gelingender Anfangsunterricht heute entspricht einer Pädagogik der Vielfalt, die sich in "guten Ordnungen" realisiert. Das Buch führt in theoretische Grundlagen ein, informiert über historische Hintergründe (einschließlich DDR) und aktuelle empirische Daten und analysiert die Erlaßlage in den sixteen Bundesländern. Die praktische Bedeutung des Konzepts "Vielfalt durch gute Ordnung" für die Gestaltung von Schulanfang und Anfangsunterricht wird umfassend entwickelt. Das Buch schließt mit einer Bibliografie, die Einblick gibt in die wichtigsten Veröffentlichungen zum Anfangsunterricht, dabei werden vor allem Publikationen zur Didaktik der Lernbereiche berücksichtigt.

Show description

» Read more

Download Wertrelevanz von Patentinformationen im Kontext der by Andreas Trautwein, Jürgen Weber PDF

By Andreas Trautwein, Jürgen Weber

Innovation befähigt Unternehmen zur Generierung von Wettbewerbsvorteilen und schafft damit eine Grundlage für ökonomischen Erfolg. Eine zeitlich begrenzte Ausschließlichkeit der Wissensnutzung kann durch die Anmeldung zum Patent gewährleistet werden. Nach den Vorschriften des deutschen HGB besteht für selbsterstellte immaterielle Vermögensgegenstände jedoch ein Bilanzierungsverbot, so dass insbesondere für technologieorientierte Unternehmen ein wesentlicher Indikator für zukünftige Wertschöpfungspotenziale im Jahresabschluss nicht bzw. nur unzureichend erfasst wird.

Anhand einer empirischen examine der Wertrelevanz von Patentinformationen generiert Andreas Trautwein theoriegeleitet Ansatzpunkte für eine Verbesserung des Informationswertes der Unternehmenspublizität im Rahmen des Standardsettingprozesses. Er wählt dabei einen großzahligen, konfirmatorischen Forschungsansatz im Modellrahmen von Feltham-Ohlson (1995) und leitet Implikationen für die Rechnungslegung und das Standardsetting hinsichtlich einer möglichen Berücksichtigung werterelevanter Informationen in der regulierten Berichterstattung ab.

Show description

» Read more

Download Controlling von innerbetrieblichen Kommunikationsprozessen: by Alexandra Rausch, Werner Mussnig PDF

By Alexandra Rausch, Werner Mussnig

Die Messung des Erfolgs von innerbetrieblichen Kommunikationsprozessen in conferences, in denen viele supervisor einen Großteil ihrer zur Verfügung stehenden Zeit verbringen, ist eine Aufgabe des Controllings. Zur Optimierung der Prozesse werden zwar immer wieder Kommunikationstrainings durchgeführt, allerdings fehlt in der Regel eine systematische Erfolgskontrolle solcher kommunikationsverbessender Maßnahmen.

Im Sinne des functionality Measurements konzipiert Alexandra Rausch ein auf dem erweiterten 3-Ebenen-Konzept basierendes Indikatorenmodell, das als Messinstrument zur Feststellung erfolgsrelevanter Faktoren in conferences sowie der Effektivität und Effizienz dient. Durch die sukzessive Modifizierung und Optimierung des Modells im Zuge einer empirischen Längsschnittuntersuchung (SPSS, PLS) weist die Autorin die relevanten Erfolgsfaktoren nach und zeigt die Bedeutung des Messinstruments für die Optimierung der Meetingkultur in Unternehmen auf.

Show description

» Read more

Download Projektteamübergreifender Wissensaustausch: Fehlervermeidung by Julia Müller PDF

By Julia Müller

Die Entstehung einer Wissenskultur kann notwendige Voraussetzungen schaffen, damit Wissen auch über Grenzen hinweg ausgetauscht wird. Julia Müller analysiert, wie Wissensaustauschprozesse zwischen Projektteams stattfinden können und welche kulturellen Rahmenbedingungen dazu notwendig sind. In einem österreichischen Mittelstandsunternehmen kann sie mit Hilfe der Methode GABEK® in Ursache-Wirkungszusammenhängen zeigen, wie bestimmte Wertvorstellungen und Manifestation einer Wissenskultur Wissensaustauschprozesse beeinflussen und gleichzeitig von dem Verhalten der Beteiligten beeinflußt werden.

Show description

» Read more

1 2 3 17