Download Grundlagen der Baustatik: Modelle und Berechnungsmethoden by Dieter Dinkler PDF

By Dieter Dinkler

Ein tiefes Verständnis für Modelle, Methoden und Aufgabenstellungen der Baustatik ist Grundvoraussetzung für einen erfolgreichen Tragwerksentwurf. Weil Tragwerksmodelle und Berechnungsmethoden unabhängig vom Werkstoff entwickelt und eingesetzt werden können, nimmt die Baustatik eine integrierende Stellung zwischen den werkstoffbezogenen Fachgebieten des Konstruktiven Ingenieurbaus ein.

Das vorliegende Lehrbuch schließt daher die Lücke zwischen den grundlegenden Ansätzen der Technischen Mechanik und den verschiedenen werkstoffabhängigen Bauweisen des Konstruktiven Ingenieurbaus.

Der Inhalt

Grundlagen - Statisch bestimmte Systeme - Statisch unbestimmte Systeme - Spannungstheorie II. Ordnung - Fachwerkmodelle.

Die Zielgruppe

Studierende der Fachrichtung Bauingenieurwesen

Der Autor

Prof. Dr.-Ing. Dieter Dinkler leitet das Institut für Statik an der Universität Braunschweig.

Show description

» Read more

Download Regionale Marketingbudgetierung: Ansätze zur by Matthias Meyer PDF

By Matthias Meyer

Gegenstand dieses Buches ist der gezielte regionale Einsatz von Marketingmaßnahmen. Dabei kann durch eine bessere Verteilung der Marketingmittel oft mehr erreicht werden als durch eine Erhöhung des Marketingbudgets. Matthias Meyer entwickelt verschiedene informations- und modellorientierte Ansätze zur Entscheidungsunterstützung im advertising. Der Autor zeigt anhand eines Beispiels aus dem Außendienst eines pharmazeutischen Unternehmens, wie Verbesserungen beim regionalen Einsatz von Marketingmaßnahmen erzielt werden können.

Show description

» Read more

Download Die anatomischen Namen: Ihre Ableitung und Aussprache by Professor Dr. Hermann Triepel, Dr. med., Dr. phil. Robert PDF

By Professor Dr. Hermann Triepel, Dr. med., Dr. phil. Robert Herrlinger (auth.)

Sprache. Bei der Neubearbeitung dieses Wörterbuches wurden deshalb viele diesbezüglichen Hinweise gestrichen. TRIBPEL selbst betontl, es sei nicht seine Absicht gewesen, eine Geschichte der anatomischen Namen zu schreiben. Dazu wären übrigens Spezialunter­ suchungen erforderlich gewesen, die wohl über seine Möglichkeiten gegangen wären. Er hat aber doch nicht der Versuchung widerstehen können, zahl­ reiche historische Anmerkungen einzuflechten, wobei er sich vor allem HYBTLB "Onomatologia anatomie&" (1880) bediente. Bei der Neubearbei­ tung stand ich vor der Frage, ob alle diese im einzelnen so reizvollen, aber im ganzen doch nur fragmentarischen geschichtlichen Hinweise zu streichen seien, denn sie sind zum Teil durch neuere und bessere Erkenntnisse über­ holt, oder ob nicht dem Leser mehr damit gedient wäre, wenn sie durch die eine oder andere historische Be111erkung vermehrt würden. Ich habe mich zur Erweiterung entschlossen, die freilich ebenso willkürlich gehandhabt werden mußte wie vor 50 Jahren von TRIBPEL. Durch bibliographische Nachweise - auch TRIEPEL hatte von Fall zu Fall seine Quelle namentlich genannt - soll es dem geschichtlich interessierten Leser jedoch leicht gemacht werden, zu erfahren, welche termini anatomici etymologisch und historisch eingehender bearbeitet wurden und wo darüber nachzulesen ist (s. Abkürzungen S. 7). Würzburg, im Juni 1956. R. HEBRLINGER Vorwort zur 27. Auflage Auch in dieser Auflage sind einige . Änderungen, die als Verbesserungen l{edacht sind, vorgenommen worden. Ich verdanke die meisten der sorg· Iältigen Lektüre durch Rezensenten. Besonderen Dank schulde ich Herrn Professor Dr. phil. K.

Show description

» Read more

Download Fehlzeiten-Report 2003: Wettbewerbsfaktor Work-Life-Balance by B. Badura, C. Vetter (auth.), Prof. Dr. Bernhard Badura, Dr. PDF

By B. Badura, C. Vetter (auth.), Prof. Dr. Bernhard Badura, Dr. Henner Schellschmidt, Christian Vetter (eds.)

Der Fehlzeiten-Report vom Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) und der Universität Bielefeld liefert jedes Jahr umfassende Daten und Analysen zu den krankheitsbedingten Fehlzeiten in der deutschen Wirtschaft. Aktuelle Befunde und Bewertungen zu den Gründen und Mustern von Fehlzeiten in Betrieben werden vorgestellt.

Das Schwerpunktthema des diesjährigen reviews lautet "Work-Life-Balance".

Show description

» Read more

Download Das Öffentliche organisieren by Hans Pechar (auth.), Univ.-Prof. Dr. Ralph Grossmann, Mag. PDF

By Hans Pechar (auth.), Univ.-Prof. Dr. Ralph Grossmann, Mag. Klaus Scala (eds.)

Der organisatorische Umbau des öffentlichen Sektors ist nationwide wie overseas eines der großen gesellschaftlichen Reformprojekte. Die Frage ist, wie organisieren entwickelte Industriegesellschaften die für die Entwicklung der Gesellschaftsmitglieder und der Gesamtgesellschaft notwendigen öffentlichen Leistungen ("Public Goods”) wie Bildung, soziale Dienstleistung, Gesundheitsversorgung, Wissenschaft, Teilhabe an Kultur and so on. Dieser Veränderungsprozess geht weit über Verwaltungsmodernisierung hinaus. Er betrifft die Neugestaltung der Beziehungen von Staat, Markt und organisierter Zivilgesellschaft als politischer und interorganisationaler Prozess.

Show description

» Read more

Download Praktische Ubungen zur Vererbungslehre fur Studierende · by Günther Just PDF

By Günther Just

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

» Read more

1 2 3 4 17